Private Rentenversicherung

Eine private Rentenversicherung ist ein klassischer Vertrag zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge. Er kann von jeder Person unabhängig des Einkommen und des Berufsstandes genutzt werden. Vor allem Selbstständige und Freiberufler, die keine Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung erwarten können, nutzen derartige Verträge.

Die Rentenversicherung ist dabei vergleichbar mit einem Sparplan, in den Geld investiert wird. Am Ende der Laufzeit, meist mit 60 oder 65 Jahren, kann der Anleger dann frei entscheiden, ob das Geld in einer Summe ausgezahlt oder aber als monatliche lebenslange Rente überwiesen werden soll. Ihnen stehen dabei auch Optionen einer Rentengarantiezeit zur Verfügung, bei der die Rente über einen festen Zeitraum von 5-20 Jahren ausgezahlt wird, und zwar auch dann, wenn Sie zwischenzeitlich versterben sollten. Auch die Einzahlungen können vom Anleger frei gewählt werden. Je nach Wunsch können Sie entweder eine monatliche Sparrate wählen oder aber Sie nutzen die Möglichkeit der Einmaleinzahlung.

Viele Versicherungsunternehmen bieten sehr unterschiedlich geartete Rentenversicherungsverträge an. Dies sind zum einen Verträge mit einem garantierten Zins sowie der Beteiligung an den von der Versicherung erwirtschafteten Überschussanteilen. Diese Form der Rentenversicherung ist eher konservativ, Risiken bestehen hier nicht.

Sind Sie jedoch etwas risikofreudiger eingestellt, können Sie auch fondsgebundene Rentenversicherungen nutzen. Ihr Geld wird hierbei in Investmentfonds angelegt, die deutlich höhere Erträge erwirtschaften können. Eine garantierte Ablaufleistung erhalten Sie hier jedoch nicht.

Anzeige