Riester Rente

Die clevere Rente mit bis zu 70% Zulagen vom Staat

Die staatlich geförderte Riester-Rente bietet eine optimale Ergänzung zur gesetzlichen Altersvorsorge. Bis heute haben sich bereits mehr als 9,7 Millionen Deutsche für die Vorteile der Riester-Rente entschieden. Sichern auch Sie sich bis zu 70% Zulagen und satte Steuervorteile für Ihre Altersvorsorge.

Staatliche Zulagen

Jahr Grundzulage Singles Grundzulage Ehepaare Kinderzulage
2002 / 2003 38 Euro 76 Euro 46 Euro
2004 / 2005 76 Euro 152 Euro 92 Euro
2006 / 2007 114 Euro 228 Euro 138 Euro
ab 2008 154 Euro 308 Euro 185 Euro


Um die oben genannten Zulagen zu erhalten, müssen Bürger einen bestimmten Anteil ihres Jahreseinkommens in ihre Riester-Altersvorsorge einzahlen. Ab dem Jahr 2008 beträgt der Mindestbeitrag 4 Prozent des Jahreseinkommens, höchstens jedoch 2100 Euro. Geringere Beiträge sind möglich, senken aber auch die Förderbeträge.

Vorteile der Riester-Rente

  • Wird der Riester-Sparer längerfristig arbeitslos, so wird das in die Riester-Rente eingezahlte Kapital nicht bei der Anrechnung von Vermögen berücksichtig und ist somit geschützt.
  • Das angesparte Riester-Kapital ist pfändungssicher
  • Riester-Verträge können vom Sparer gewechselt werden. Gibt es einen besseren Tarif, so kann man den alten Vertrag auflösen und zu einem besseren Anbieter übertragen.

Voraussetzungen für die Riester-Rente
Grundsätzlich kann jeder Bürger eine Riester-Forderung erhalten, wenn er ein Pflichtmitglied der gesetzlichen Rentenversicherung ist. Das Einkommen spielt dabei keine Rolle. Keine Förderung erhalten Bürger, wenn sie zu einer der folgenden Gruppen gehört:

  • Freiberufler
  • Geringfügig Beschäftige, die Sozialversicherungsfreiheit in Anspruch nehmen
  • Selbstständige, die nicht rentenversicherungpflichtig sind
  • Selbständige, die freiwillig in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen
  • Rentner
  • Studenten ohne Rentenversicherungspflicht

Riester-Modelle
Die Riester-Förderung kann auf vielen unterschiedlichen Altersvorsorge-Modellen basieren. Die Riester-Förderung erhalten sie nur, wenn die gewählte Anlageform von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen zertifiziert wurde. Die folgende Übersicht zeigt ihnen mögliche Anlageformen:

  • Rentenversicherungen
  • Banksparpläne
  • Fondssparpläne
  • Fondsgebundene Rentenversicherungen
  • Pensionskasse
  • Pensionsfonds

Riester-Rente Besteuerung
Die Riester Rente wird nachgelagert d.h. während der Auszahlungsphase voll versteuert. Die Ansparphase der Riester-Rente ist steuerfrei. Die ährlichen Aufwendungen während der Ansparphase können zudem als Sonderausgaben in der Einkommensteuererklärung angegeben werden.

Anzeige