Riester Rente Zulagen

Die Riester-Rente wird durch staatliche Zulagen gefördert. Hier ist zwischen Grund- und Kinderzulagen zu unterschieden. Anspruch auf die Grundzulage haben alle förderberechtigten Personen, welche einen ordnungsgemäßen Antrag gestellt haben. Für die Kinderzulage gelten weitere Voraussetzungen.

Förderberechtigte Personen

Um Anspruch auf Zulagen zu haben, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Zu diesen zählt die Einkommens- und Rentenversicherungspflicht sowie das Erbringen einer jährlichen Eigenleistung. Die Mindesthöhe der Eigenleistung richtet sich nach Ihrem sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommen. Seit 2008 beträgt die Mindesteinlage 4%. Unterschreitet der eingezahlte Betrag die Mindesteinlage, besteht nur ein prozentualer Anspruch auf Zulagen.

Geringverdiener sind bei einer jährlichen Mindesteinlage von 60,– Euro förderberechtigt. Indirekt förderberechtigte Ehepartner des Versicherten können einen reinen Zulagenvertrag abschließen, sofern der Versicherte die Mindesteinlage einzahlt und die Ehepartner zusammen veranlagt sind.

Die Grundzulage

Jede direkt und indirekt förderberechtigte Person mit einem Riester-Vertrag hat nach Antragstellung Anspruch auf die Grundzulage. Seit 2008 beträgt diese 154,– Euro im Jahr. Berufseinsteiger und Personen unter 25 Jahren erhalten zusätzlich einen Bonus.

Die Kinderzulage

Die Kinderzulage richtet sich nach dem Kindergeld und beträgt für Kinder, die vor 2008 geboren wurden, 185,– Euro pro Jahr. Für Kinder, die nach 2008 geboren wurden, erhalten die Eltern jährlich 300,– Euro an Zulagen, sofern die Förderberechtigung gegeben ist. Um Anspruch auf die Zulage zu haben, müssen Sie im vorangegangenen Kalenderjahr mindestens für einen Monat Kindergeld erhalten und die Mindesteinlage in den eigenen Vertrag eingezahlt haben. Die Zulage fließt je nach Vereinbarung in die Riester-Rente der Mutter oder des Vaters.

Riester Rente Zulagen im Überblick

Zeitraum Grundzulage für Singles Grundzulage für Ehepaare Kinderzulage
2002 und 2003 38 Euro 76 Euro 46 Euro
2004 und 2005 76 Euro 152 Euro 92 Euro
2006 und 2007 114 Euro 228 Euro 138 Euro
Ab 2008 154 Euro 308 Euro 185 Euro (300€ für ab 2008 Geborene)

Antragstellung und Auszahlung

Zulagen müssen beantragt werden. Der Antrag ist jeweils zum Ende des Kalenderjahres beim Riester-Vertragspartner zu stellen. Alle Angaben zur Person müssen vollständig vorliegen. Zur Vereinfachung können Sie mit Vertragsbeginn einen Dauerzulagenantrag stellen. Die Auszahlung der Zulagen erfolgt direkt von der zentralen Stelle für Altersvermögen jeweils im März für das vorangegangene Jahr. Bei nicht fristgerechter Antragstellung erlischt jeglicher Anspruch auf Förderung.

Weitere Informationen

Anzeige