Test

Die Experten der Zeitschrift “Finanztest” haben in der Ausgabe 12/2011 die Rürup Rente einer detaillierten Prüfung unterzogen. Insgesamt fünf Angebote bewerteten die Tester dabei mit dem Qualitätsurteil “gut”. Getestet wurden je 31 Angebote für Frauen und Männer.

Dabei haben die Experten mehrere Kriterien zur Auswertung der Versicherungen zugrunde gelegt:

  • die Rentenzusage
  • der bisherige Anlageerfolg des Unternehmens
  • Flexibilität
  • Transparenz

Als wichtigstes Kriterium dienten den Finanztestern vor allem die Höhe der Rentenzusage und die Anlageerfolge des Unternehmens. Aufgrund des niedrigen gesetzlichen Garantiezinses ist die Höhe der zu erwartenden Rente vor allem von der Anlagestrategie des Versicherers abhängig, so dass diesem Punkt eine entscheidende Bedeutung zukommt. Dabei spielen natürlich auch Abschluss- und Verwaltungskosten der einzelnen Gesellschaften eine Rolle, denn diese Beträge führen zu einer Minderung der Rente. Dabei können die Verwaltungskosten bei den einzelnen Anbietern nach Ermittlung der Zeitschrift erheblich differieren.

Flexible Bedingungen beachten

Insbesondere für Freiberufler und Selbständige ist es wichtig, einen Vertrag zu haben, bei dem auch flexible Einzahlungen möglich sind. Gerade bei diesem Personenkreis kann das Einkommen monatlich starken Schwankungen unterworfen sein, so dass Flexibilität besonders entscheidend ist. Nach Angaben der Finanztester konnten von den 62 Anbietern 25 Versicherer mit flexiblen Bedingungen punkten. Neben den variablen Einzahlungsmöglichkeiten bewerteten die Experten in diesem Bereich auch die Möglichkeiten der zinslosen Stundung der Beiträge und des Anbieterwechsels.

Vier Anbieter erhalten ein “gut”

Von den getesteten Gesellschaften konnten Tarife der nachfolgenden Gesellschaften mit einem “gut” abschneiden:

  • Debeka
  • Europa
  • HUK 24
  • Hannoversche
  • HUK Coburg

In dem Test weisen die Experten der Zeitschrift “Finanztest” noch einmal ausdrücklich auf die strengen gesetzlichen Vorgaben für Rürup Rentenverträge hin. Wer einen solchen Vertrag unterzeichnet, sollte sich über die gesetzlichen Bestimmungen im Klaren sein:

  • Auszahlung ist nur in Rentenform möglich, Einmalzahlung ist ausgeschlossen
  • Kündigung des Vertrages ist ausgeschlossen
  • Wenn der Anbieter es erlaubt, kann zu einer anderen Gesellschaft gewechselt werden
  • Vererbung oder Beleihung des Vertrages ist nicht möglich
  • Hinterbliebenenschutz kann extra vereinbart werden
  • Rürup-Kapital ist pfändungssicher

Die Warentester empfehlen, ein Angebot einer der vier Testsieger zu wählen. In punkto Flexibilität konnte vor allem die Hannoversche die Experten überzeugen. Hier können Sparer ihren Vertrag bei Bedarf ändern oder anpassen. Um einzelne Optionen zu vergleichen, empfiehlt es sich für den konkreten Einzelfall Angebote aller Testsieger einzuholen.

Anzeige