Kostenloses Girokonto ohne Mindesteingang

Mittwoch, 29. April 2009
Anzeige

Ein kostenloses Girokonto ist heute bei vielen Banken verfügbar. Wer vor der Entscheidung steht, ein neues Konto zu eröffnen, sollte darauf achten, dass weder monatliche Kontoführungsgebühren noch Kosten für Überweisungen, Daueraufträge oder Kontoauszüge anfallen.

In vielen Fällen müssen Sie jedoch bestimmte Bedingungen erfüllen, damit die Banken auf Kontoführungsgebühren verzichten. Häufig ist der Eingang monatlicher Zahlungen, manchmal auch der Zahlungseingang in einer festgelegten Mindesthöhe, Voraussetzung für die Kostenfreiheit. Berufsanfänger, Teilzeitkräfte, Empfänger von Transferleistungen oder Selbständige mit unregelmäßigem Geldeingang sind damit fast immer benachteiligt.

Potentielle „Kosten“ eines gebührenfreien Kontos
Für Konten ohne Mindesteingang sind verschiedene Nebenkonditionen zu prüfen, um das optimale Girokonto zu finden. Erhöhte Überziehungszinsen sind bei manchen Banken der Preis der Gebührenfreiheit, so dass nur ein ständiges Plus auf dem Konto vor einer versteckten Kostenfalle schützt. Ein aus Sicht der Banken weiteres gutes Versteck für Kosten sind Sondergebühren für bestimmte Bankgeschäfte oder Serviceleistungen.

Zum Vergleich: Girokonto

Der angebotene Bankenservice bietet zahlreiche Kriterien, kostenlose Girokonten miteinander zu vergleichen. Wichtige Unterscheidungsmerkmale in diesem Zusammenhang sind die Verzinsung des Guthabens und die Einbindung der Banken in Cash-Pools, die eine kostenlose Geldabhebung an allen angeschlossenen Geldautomaten ermöglichen.

Zum Vergleich: Kostenloses Girokonto im Vergleich

Bei negativer Überprüfung der Kreditwürdigkeit auf Basis der Schufa-Auskunft kann die Bank die Möglichkeit des Dispo- oder Überziehungskredits untersagen. Das kostenlose Girokonto wird dann ausschließlich auf Guthabenbasis geführt, wodurch die finanzielle Flexibilität eingeschränkt wird.

Alternativen werden zahlreicher
Viele Anbieter kostenloser Girokonten ohne Mindestzahlungseingang sind Direktbanken, die ihre Kosten durch reduzierte Personalkosten begrenzen. In diesem Geschäftsfeld ist gelegentlich die Verwaltung eines Mindestvermögens durch die Bank als Ersatzbedingung für einen Mindestkontoumsatz anzutreffen.

Durch die flexible und kundenfreundliche Marktsituation sind auch bei den kostenlosen Girokonten Serviceleistungen meistens inbegriffen. Hierzu zählt unbedingt eine kostenlose EC-Karte, mit der das Abheben von Bargeld an jedem Geldautomaten der jeweiligen Bank beziehungsweise ihrer Partnerbanken gebührenfrei möglich ist. Eine Kreditkarte, die weltweites Abheben von Bargeld ermöglicht, und ein kostenfreies Tagesgeldkonto sind ebenfalls häufig im Angebot enthalten.

Anzeige