Finanztest testet Riester Bausparverträge

Mittwoch, 18. November 2009
Anzeige

Der Finanzratgeber Finanztest spricht in seiner Dezember-Ausgabe eine klare Empfehlung für die Nutzung von Riester Bausparverträgen bei der Finanzierung von Wohneigentum aus.

Insbesondere für Interessenten, die langfristig oder mittelfristig eine eigene Immobilie als Standbein der eigenen Altersvorsorge anstreben, sei ein Wohn Riester Bausparvertrag eine lohnende Investition. Laut Vergleich und Berechnungen der Finanztest sind Riester Bausparverträge von ihrer Struktur genau so gut wie ungeförderte Bauspartarife. Zusätzlichen beteiligt sich der Staat jedoch mit hohen staatlichen Zulagen und Steuervorteilen in Form der Riester Förderung.

Am besten konnte im Vergleich der Finanztest der Tarif “easy finanz Riester“ der Alten Leipziger abschneiden. Gute Testergebnisse erzielten außerdem die Huk Coburg mit ihrem Tarif „Finanzierungsbausparen“ und Wüstenrot mit dem Tarif “RB/FX”.

Beachten sollten Interessenten allerdings, dass die staatliche Wohn Riester Förderung auch einige Bedingungen stellt. Da die Riester Rente im Zuge der Rentenreformen als Mittel der kapitalgedeckten privaten Altersvorsorge eingeführt wurde, müssen die Zulagen tatsächlich auch zur privaten Altersvorsorge genutzt werden. Das bedeutet für Wohn Riester Sparer, dass sie die Immobilie auch als Altersruhesitz nutzen müssen. Die Möglichkeit der Vermietung ist stark eingeschränkt.

Einen Überblick zu den getesteten Tarifen erhalten sie auf www.test.de oder in der aktuellen Dezemberausgabe am Kiosk.

Riester Rente Beratung

Wir bieten Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Beratung durch unsere Altersvorsorge Experten an. Fordern sie jetzt eine unabhängige Beratung zur Riester Rente an und lassen Sie sich aufzeigen, welche private Vorsorge für Sie ideal ist.






Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.


Die Anfrage ist kostenlos und unverbindlich!

Anzeige