Wohn Riester mit Altverträgen

Freitag, 15. Januar 2010
Anzeige

Riester Sparer können sich mit Beginn des Jahres 2010 über eine Vereinfachung der Regelungen zur Kapitalentnahme aus Altverträgen bei der Anschaffung einer Immobilie freuen.

Seit Einführung der Wohn Riester Rente im Jahr 2008 steht Riester Sparern eine neue Form der Riester Rente zur Verfügung, welche einen staatlich geförderten Erwerb eines Hauses, einer Eigentumswohnung, lebenslangen Dauerwohnrechts oder einer Genossenschaftswohnung ermöglicht.

Dabei stehen für neue Riester Verträge spezielle Wohn Riester Produkte wie zum Beispiel Bausparverträge oder Immobilienkredite zur Verfügung. Diejenigen Riester Sparer, die bereits vor Jahren einen Riester Vertrag abgeschlossen hatten, können mit Beginn des Jahres 2010 auch flexibel Kapital aus dem Vertrag entnehmen und dieses zum Bau oder Kauf einer Immobilie nutzen.

Bislang konnten diese Möglichkeit der Kapitalentnahme nur sehr wenige Riester Sparer mit langjährigen Verträgen nutzen, da die Regierung eine Mindestentnahmesumme von 10.000 Euro vorgeschrieben hatte. Da jedoch die wenigsten Riester Verträge heute bereits eine Anlagesumme von 10.000 Euro haben, konnten in den seltensten Fällen Sparer mit Altverträgen profitieren.

Seit Jahresbeginn dürfen nun auch Guthaben entnommen werden, wenn diese unterhalb der bisherigen Grenze in Höhe von 10.000 Euro liegen. Damit wird die Nutzung der Wohn Riester Rente wesentlich vereinfacht und flexibilisiert.

Wohn Riester im Vergleich

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Produkt- und Anbietervergleich zur Wohn Riester Rente an. Dieser Service ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich.






Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.


Die Anfrage ist kostenlos und unverbindlich!

Anzeige