Wunschimmobilie Einfamilienhaus

Donnerstag, 8. April 2010
Anzeige

Fast jeder dritte Deutsche möchte am liebsten in einem Einfamilienhaus wohnen und leben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24. Befragt wurden 1.069 Personen, von denen über 80 Prozent sehr genau definieren konnten, welche Art von Immobilie ihnen am meisten zusagen würde.

Die ersten die Plätze auf der Hitliste waren:

  1. Das Einfamilienhaus mit 29 Prozent
  2. Die Etagenwohnung mit knapp 10 Prozent
  3. Die Parterrewohnung mit 8,8 Prozent

All diese Präferenzen kann man sicherlich als eher konservativ bezeichnen. Andere Wohnformen wie Bungalows, Maisonettes oder Penthäuser fanden längst nicht so viele Liebhaber. Wohnformen wie Villen, Blockhäuser, Townhouse oder auch das Reihenhaus landeten zusammen weit abgeschlagen bei knapp 10 Prozent.

Zum Themen-Special: Baufinanzierung

Erstaunlich war bei diesem Ergebnis die Entschiedenheit, mit der die einzelnen Wohnformen benannt und favorisiert wurden. Die Deutschen wissen offensichtlich in ihrer Mehrheit sehr genau, wie sie wohnen wollen. Nur 16 Prozent der Befragten hatten keine Vorstellung von ihrem Lieblingszuhause.

Die Auswahl einer bevorzugten Immobilie ist aber wohl von altersbedingten Vorlieben geprägt. Waren die Befragten über 50 Jahre alt, so bevorzugten sie zu mehr als 12 Prozent eine Parterrewohnung. Das aber war bei den Jüngeren kaum ausschlaggebend. Für einen bequemen Eingang interessierten sich nur weniger als fünf Prozent der Befragten unter 30 Jahre.

Baufinanzierung im Vergleich

Fordern Sie jetzt einen kostenlosen Produkt- und Anbietervergleich zur Baufinanzierung an. Dieser Service ist für Sie völlig kostenlos und unverbindlich.






Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.


Die Anfrage ist kostenlos und unverbindlich!

Anzeige