Weltweit kostenlos Geld abheben: Bargeld bei Fernreisen

Freitag, 8. Juli 2011
Anzeige

Bargeld am Urlaubsort in jeder beliebigen Währung abheben – das ist bequem und erspart das gefährliche Mitnehmen großer Bargeldsummen, die allenfalls zu einem Diebstahl verleiten.

Doch die Kreditinstitute verlangen sowohl bei EC- und Maestro- Karten und bei Kreditkarten je nach Kartenanbieter, Land und Summe durchaus eine nennenswerte Gebühr für die Abhebung von Bargeld am Automaten. Da hilft nur ein sorgfältiger Blick in die Vertragsbedingungen, um herauszufinden, wer wirklich kostenlos die Abhebung von Bargeld ermöglicht – am besten weltweit.

Der Blick in die Vertragskonditionen – Das A und O
Damit es keine böse Überraschung nach dem verdienten Urlaub gibt, bleibt nur eins – noch vor dem Start sollten Sie die Modalitäten der Bargeldabhebung klären. Zwar kann Bargeld an jedem Bankautomaten mit der entsprechenden Kennung Ihres Anbieters abgehoben werden, doch die Kosten können sehr unterschiedlich sein. Andererseits gibt es eine Reihe von Banken, die die Abholung von Bargeld auch kostenlos ermöglichen. Hier lohnt also durchaus ein schneller Blick in die Gebührentabelle der Bank – denn schließlich wollen Sie nicht zu viel an Gebühren bezahlen.

Zum Angebot: Weltweit kostenlos abheben

Allerdings werben heute immer mehr Kreditkartenanbieter damit, dass Sie weltweit Geld ohne Gebühren abheben können. Ob Master- oder Visa-Card, ob DKB oder ING-DiBa – ein Vergleich der Konditionen vor dem Reisebeginn ist sehr ratsam, damit Sie problemlos den Anbieter finden, der perfekt zu Ihren Reiseplänen passt.

Besonders angenehm – diese Kreditkarten ermöglichen die Abhebung in jeder Währung. Sie ersparen sich also das umständliche und verlustreiche Tauschen von Geld, das durch Währungsschwankungen nie ein Gewinn ist. Die Bargeldabhebung im Ausland hat also durchaus noch weiter Vorteile.

Mehr zum Thema

Anzeige