Banken ohne Kontoführungsgebühren

Dienstag, 6. September 2011
Anzeige

Banken, die keine Kontoführungsgebühren erheben, knüpfen oft Bedingungen an ihren Verzicht auf diese Einnahmequelle. Die häufigste Voraussetzung für ein gebührenfreies Konto ist ein monatlicher Mindestzahlungseingang.

Zum Vergleich: Kostenloses Girokonto

Auch versteckte Kosten sind gelegentlich anzutreffen. Diese finden Sie beispielsweise in Form hoher Transaktionskosten oder als Mehrkosten für im Alltagsverständnis normale Serviceleistungen. Achten Sie deshalb immer auf Gebühren für die EC-Karte, Kosten für Kontoauszüge oder Gebühren für Auslandsüberweisungen. In Einzelfällen können auch Überziehungszinsen überdurchschnittlich hoch angesetzt sein oder die Serviceleistungen sind nur eingeschränkt zugänglich.

Service muss keine Ausnahme bilden
Im Zuge der erfolgreichen Entwicklung der Direktbanken haben viele Filialbanken nachgezogen und bieten heute kostenfreie Girokonten. EC- und Kreditkarten gehören bei diesen Angeboten ebenso selbstverständlich zum Leistungsumfang wie die kostenfreie Geldautomatennutzung. Guthabenzinsen, sicheres Onlinebanking und mindestens monatliche Kontoauszüge vervollständigen kostenfreie Pakete.

Zum Vergleich: Girokonto-Vergleich

Trotzdem lohnt es sich grundsätzlich immer, bei attraktiven Sonderaktionen die Nebenbedingungen zu vergleichen. Manche Banken bieten zeitweise zusätzlich zum kostenfreien Konto und dem unkomplizierten Wechselservice interessante Prämien oder zeitlich begrenzte Sonderverzinsungen. In diesen Fällen sollten Sie unbedingt einen Blick auf die Standardkonditionen werfen. Beachten Sie, dass viele Angebote flexibel sind und beispielsweise eine zeitlich begrenzte Guthabenverzinsung oft als Lockangebot fungiert.

Kostenfreiheit für einzelne Zielgruppen
Vor allem bestimmte Gruppen von Privatleuten können fast schon traditionell darauf vertrauen, dass ihnen für ihr Girokonto keine nennenswerten Kosten entstehen. Gegen Vorlage einer jeweiligen Bescheinigung führen die meisten Banken für Schüler, Studierende und Auszubildende bis zu einer bestimmten Altersgrenze das Girokonto ohne Grundgebühren und erheben meistens auch keine Transaktionskosten. In anderen Fällen sind die kostenfreien Leistungen kontingentiert.

Beispielsweise kann eine bestimmte Anzahl an Überweisungen kostenfrei sein, danach entfallen auf einzelne Transaktionen teilweise hohe Gebühren. Vor solchen versteckten Kosten sind Sie sicher, wenn Sie Ihre normalen monatlichen Buchungen analysieren. In vielen Fällen liegt die Zahl der Kontobewegungen innerhalb des Kontingents und in diesen Fällen ist auch ein solches Paket ein günstiges Angebot.

Anzeige