Mittelstandsaktien als Anlagetipp

Montag, 1. April 2013
Anzeige

Trotz Euro- und Weltwirtschaftskrise behauptet sich die deutsche Wirtschaft in den letzten Monaten überaus erfolgreich. Ein Umstand, der zahlreiche Investoren aus Übersee anlockt. Hingegen aller Erwartungen investieren diese allerdings weniger in die klassischen, großen Dax-Unternehmen. Die Aktien des deutschen Mittelstandes erleben derzeit einen Boom.

“German Mittelstand” als Geldanlage-Tipp
Seit Jahresanfang um 13,5 Prozentpunkte gestiegen, zeigt der kleinste Index innerhalb der Dax-Familie interessante Gewinnaussichten. Einige Unternehmen verzeichneten seit Januar 2013 sogar Gewinnzuwächse von bis zu 30 Prozent. Auch der BondM-Index der Stuttgarter Börse sowie andere Mittelstandsanleihen zeigen sich momentan überaus erfolgreich.

Dieser Erfolg resultiert auch aus der positiven Außenwirkung der kleinen und mittelständigen Unternehmen in Deutschland. Sie gelten national als auch international als solide, qualitätsbewusst und innovativ. Zusätzlich besetzen sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen oftmals lukrative Weltmarktnischen. Dies schlägt sich entsprechend in den Aktienkursen nieder. Weiterhin bietet der deutsche Mittelstand für Investoren immer wieder attraktive Möglichkeiten zur Restrukturierung und somit zur Gewinngenerierung. So zeigen sich selbst die Beteiligungen an kleinen und mittelständischen Unternehmen in der Krise sehr oft mit den entsprechenden wirtschaftlichen Maßnahmen als lohnenswert. Ein Beispiel hierfür ist unter anderem Air Berlin.

Risikostreuung – die Anlageregel auch bei Investitionen in den deutschen Mittelstand
Wer vom Hoch der kleinen und mittelständigen Aktienunternehmen in Deutschland profitieren möchte, sollte zur Sicherheit seine Geldmittel über verschiedene Anleihen und Aktien streuen. Denn trotz der allgemein positiven Investmententwicklungen kam es bei einigen Mittelstandbonds auch immer wieder zu Pleiten.
Grundsätzlich gehen Investmentexperten jedoch davon aus, dass der positive Trend bei den Mittelstandsanleihen noch bis mindestens Ende des Jahres anhalten und eine durchschnittlichen Dividendenrendite von über drei Prozent erwirtschaften wird.

Übernahmechancen durch Großkonzerne als zusätzlicher Pluspunkt
Das stetige Streben nach Weiterentwicklung und Expansion lässt darüber hinaus die mittelständischen und kleinen Unternehmen in Deutschland für Großkonzerne überaus interessant erscheinen. Eventuell anstehende Fusions- und Übernahmepläne treiben oft die Aktienwerte nach oben. Eine Entwicklung, von der die Anleger leicht profitieren können.

Angesichts der derzeit noch herrschenden Krise im Immobilienbereich und den momentan überaus niedrigen Zinskonditionen für konservative Anlagestrategien, wie Fest- und Tagesgelder, erscheint die Investition in den Mittelstand für die mittelfristige Geldanlage durchaus vielversprechend, ist aber dennoch, wie alle Aktieninvestitionen mit Risiken verbunden.

Anzeige