Copy Trading: Kopieren als Geldanlagestrategie

Freitag, 6. September 2013
Anzeige

Schon im Kindesalter lernen Menschen erfolgreiches Verhalten zu kopieren, um ebenfalls erfolgreich zu sein. Diesen Ansatz nutzen jetzt Plattformen wie Wikifolio, eToro und Ayondo im Bereich der Geldanlage. Ganz nach dem Motto: Gewinnbringend nachmachen ist besser als mit der eigenen Geldanlagestrategien zu scheitern. Dies ermöglicht auch Geldanlegern mit zu wenig Wissen oder zu wenig Zeit für die Entwicklung individueller Anlagestrategien, ihr Geld strategisch zu investieren.

Die Vor- und Nachteile im Überblick
Auch wenn das Vorgehen des Kopieren sich bei der Geldanlage in vielen Fällen als durchaus lukrativ erweist, passt es jedoch nicht in jedem Fall. Das sogenannte Copy- bzw. Mirror-Trading birgt sowohl einige interessante Vorteile sowie auch Nachteile für Anleger.

Basierend auf der Theorie der Schwarm- bzw. Gruppenintelligenz, hat sich das Copy-Trading entwickelt. Das Nachmachen kann laut Finanzexperten zu Renditen von bis zu 80 Prozent führen. Doch diese vorteilhafte Entwicklung von Copy Trading ist oftmals nur kurzfristig, da sie auf der Auswertung vergangener Erfolge beruht. Mögliche Zukunftsentwicklungen des jeweiligen Traders werden dabei nicht berücksichtigt. Ein großer Nachteil, der für Kleinanleger starke Verlustrisiken birgt. Die Verlustrisiken sind je nach Anbietern noch mit vergleichsweise hohen Kosten für das Kopieren der Handelsstrategien verbunden.

Der Umgang Copy Trading Plattformen
Wer trotz der bestehenden Risiken Copy Trading Plattformen für die persönliche Geldanlage nutzen möchte, sollte zunächst kleinere Beträge investieren. Einige Anbieter lassen bereits Anlagesummen ab 50 Euro zu. Um einen Eindruck über die Anlageformen und -chancen zu erhalten, können sich Anleger auf einigen Plattformen an sogenannten Musterdepots beteiligen. Dies erfolgt meist ohne Geldeinlage und gibt Einblicke in die Möglichkeiten des Mirror-Trading.
Entscheidet sich ein Privatinvestor Copy Trading als Geldanlagestrategie zu nutzen, hat er die Möglichkeit, sich auf der Plattform für einen oder mehrere Trader (größere Aktienhändler) zu entscheiden. Als Follower verfolgt er über die Copy Trading Plattform automatisch Käufe und Verkäufe des Traders und kopiert diese mit seinem dafür angelegten Vermögen. Das heißt: Veräußert ein Trader bzw. Signalgeber 5 Prozent seiner Depotwerte, wird dieser Vorgang direkt im Depot des Followers umgesetzt und ebenfalls 5 Prozent des Follower Depots verkauft.

Anzeige