Bauen + Wohnen News

Allianz mit AssCompact Award 2012 ausgezeichnet

Montag, 15. Oktober 2012

Die Allianz ist nach Ansicht der deutschen Versicherungsvermittler und Makler der beste Anbieter im Bereich der betrieblichen Altervorsorge (bAV). Als Anerkennung für die gezeigten Leistungen verliehen die BBG Betriebsberatungs GmbH und die Smartcompagnie GmbH dem Versicherer deshalb den diesjährigen AssCompact Award. Die Allianz wusste dabei in allen Belangen zu überzeugen.

Die Rolle des Eigenkapitals bei der Immobilienfinanzierung

Montag, 31. Oktober 2011

Wenn Sie sich schon mit der Immobilienfinanzierung auseinandergesetzt haben, haben Sie sicherlich schon einmal gehört, dass die Konditionen umso besser werden, je höher der Anteil des Eigenkapitals an der Immobilienfinanzierung sein wird. Wenn gar kein oder nur ein sehr geringes Eigenkapital vorhanden ist, wird oft sogar davon abgeraten, sich Wohneigentum zuzulegen. Der Rat lautet dann oft dahingehend, dass man besser noch einige Jahre sparen sollte und den Immobilienkauf oder -bau zu verschieben. Dies ist aber nicht immer ein guter Rat.

Wohneigentum: Eine solide Basis in der Altersvorsorge

Freitag, 30. Juli 2010

Es ist fast täglich in den Medien zu lesen – die gesetzliche Rente reicht als Altersvorsorge nicht mehr aus. Klamme Klassen, Spar-Pakete, Steuererhöhungen, Rentenlücken und Inflation – die Gründe für eine solide Investition in Immobilien und ähnliche Sachwerte sind vielfältig. Wohneigentum steht auf der Liste der Deutschen ganz vorne, um die Lebensqualität zu steigern und im Alter sorgenfrei zu leben.

Kauf von Wohneigentum: Je früher, desto besser

Freitag, 16. Juli 2010

Die eigene Immobilie gehört noch immer zu den großen Wünschen vieler Menschen – und ist in Zeiten günstiger Zinsen für Baufinanzierungen so realistisch wie nie. Aber in welchem Alter ist der Kauf einer Immobilie besonders sinnvoll?

Immobilien: Steigende Tendenz zu den eigenen vier Wänden

Dienstag, 29. Juni 2010

In Zeiten von Finanz- und Wirtschaftskrise steigt die Tendenz zum Eigenheim weiter – so das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage. Ein Ergebnis, das die LBS Immobilien GmbH in Schleswig-Holstein anhand ihrer bisherigen Vermittlungsergebnisse in 2010 in vollem Umfang bestätigt. Besonders gebrauchte Einfamilienhäuser in der Preiskategorie zwischen 170.000 und 280.000 Euro werden noch stärker als bisher nachgefragt, und auch Eigentumswohnungen in guten Lagen geraten als Kapitalanlage für Vermieter wieder mehr in den allgemeinen Fokus.

Wunschimmobilie Einfamilienhaus

Donnerstag, 8. April 2010

Fast jeder dritte Deutsche möchte am liebsten in einem Einfamilienhaus wohnen und leben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact im Auftrag von ImmobilienScout24. Befragt wurden 1.069 Personen, von denen über 80 Prozent sehr genau definieren konnten, welche Art von Immobilie ihnen am meisten zusagen würde.

Gründe für den Kauf einer Immobilie

Mittwoch, 7. April 2010

Das “Immobilienbarometer”, eine Umfrage von Interhyp und ImmobilienScout24, hat im Februar diesen Jahres mehr als 2.600 interessierte Immobilienkäufer befragt. Dabei ging es vorrangig um die Gründe für den Kauf einer Immobilie.

Wohn Riester mit Altverträgen

Freitag, 15. Januar 2010

Riester Sparer können sich mit Beginn des Jahres 2010 über eine Vereinfach bei der Kapitalentnahme aus Altverträgen zur Anschaffung einer Immobilie freuen.

Steuerklärung 2010

Dienstag, 8. Dezember 2009

Nach dem Jahreswechsel steht für viele Personen die Erledigung der Steuererklärung im Jahr 2010 auf dem Kalender. Für diejenigen Personen, die ihre Steuererklärung nicht von einem ausgebildeten Steuerberater anfertigen lassen, gilt der 31. Mai 2010 als Frist zur Einreichung beim örtlich zuständigen Finanzamt. Wird die Steuererklärung von Steuerberater eingereicht, so erhalten diese eine Fristverlängerung bis zum 31. Dezember 2010. In Ausnahmefällen können Bürger auch ohne Steuerberater eine Fristverlängerung beantragen.

Smart Grid – Das intelligente Stromnetz

Montag, 12. Oktober 2009

Laut dem IT-Unternehmen Cisco soll der Smart-Grid-Markt 100 bis 1000 mal mehr Potenzial als das Internet haben. Doch worum geht es beim Thema Smart-Grid eigentlich und warum lassen sich Analysten und Unternehmen zu solch waghalsigen Progrnosen hinreißen?