Ballonfinanzierung

Die Kfz-Finanzierung ist heute eines der wichtigsten Ertragsfelder von Kreditbanken. Schließlich nutzen immer mehr Autokäufer die Möglichkeiten der Finanzierung, und zwar nicht nur bei den Autobanken, sondern auch bei den Kreditanbietern im Internet.

Sehr beliebt ist dabei der immer häufiger genutzte Ballonkredit, der die Vorteile einer klassischen Ratenkreditfinanzierung mit den Leasingvorteilen kombiniert. Wie bei jeder anderen Finanzierung ist zu Beginn des Kredites eine Anfangszahlung von 10-20% des Fahrzeugwertes notwendig. Gleichzeitig verbleibt am Ende der Kreditlaufzeit eine Restschuld, die sich am jeweiligen Fahrzeugwert orientiert.

Die Differenz zwischen Schlussrate und Fahrzeugpreis wird dann über einen bestimmten Zeitraum von 4-5 Jahren finanziert. Somit ist die monatliche Kreditbelastung bei dieser Finanzierungsform natürlich weitaus geringer als bei der klassischen Finanzierung. Die Schlussrate sollte jedoch während der Kreditlaufzeit angespart werden, sonst droht eine Nachfinanzierung. Alternativ kann das Fahrzeug dann auch an den Händler zurückgegeben werden.

Neben dem Vorteil der niedrigen Monatsrate hat die Ballonfinanzierung dabei allerdings den Nachteil, dass das Eigentum am Fahrzeug erst mit vollständiger Bezahlung auf den Käufer übergeht. Entscheidet er sich am Ende der Laufzeit für die Rückgabe des Fahrzeugs, um die Schlussrate damit abzulösen, steht er mit leeren Händen da.

Weitere Informationen zum Thema Ballonfinanzierung

Anzeige