Krankenvollversicherung

Bei einer Krankenvollversicherung spricht man von einer Versicherung, die sämtliche Kosten im Krankheitsfall übernimmt. So werden nicht nur die Kosten der Arztbehandlung selbst, sondern auch die Kosten für Medikamente und eventuell notwendige Heilmittel übernommen.

Letztlich leistet die Krankenvollversicherung auch bei einer notwendigen stationären Behandlung, sie übernimmt die Kosten einer Operation sowie die nachfolgende Rehabilitationsmaßnahmen.

Im Rahmen der gesetzlichen Krankenkasse ist die Krankenvollversicherung Standard. Die Versicherten erhalten in diesem Fall alle notwendigen Leistungen ihrer Krankenkassen erstattet und müssen selbst außer den gesetzlich festgelegten Zuzahlungen keine weiteren Leistungen übernehmen.

Bei der privaten Krankenkasse können Sie ebenfalls eine Krankenvollversicherung abschließen. Auch in diesem Fall übernimmt die Versicherung dann alle notwendigen Kosten, die für Ihre Behandlung notwendig sind. Sind jedoch die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse in einem Leistungskatalog festgeschrieben, können sich die Leistungen der Krankenvollversicherung bei privaten Versicherungsunternehmen stark unterscheiden.

In vielen Fällen haben Sie als Versicherter auch die Möglichkeit, die Leistungen nach einer Art Baukastensystem selbst zusammenzustellen. So können Sie Ihre Versicherung auf Ihre individuellen Bedürfnisse festlegen und müssen so auch nur die Leistungen bezahlen, die Sie in Anspruch nehmen wollen. Der Basistarif der privaten Krankenkassen bietet dabei einen Grundschutz, daneben können aber auch zahlreiche weitere Tarife gewählt werden.

Bei der privaten Krankenkasse können Sie aus zahlreichen verschiedenen Leistungen wählen, auch die Beiträge der Versicherungen unterscheiden sich. Es ist daher sinnvoll, vor der Entscheidung für eine Krankenkasse einen Vergleich der Angebote durchzuführen. Einen Angebotsvergleich können Sie bei uns direkt online anfordern, natürlich kostenlos und unverbindlich.

Anzeige