Augenversicherung

Die Augen sind das wohl wichtigste Sinnesorgan eines Menschen. Es ist daher wichtig, dass die Augen auch die Behandlung erhalten, die Sie benötigen. Die gesetzlichen Krankenkassen haben aber gerade in diesem Bereich ihre Leistungen in den letzten Jahren stark eingeschränkt, Zuzahlungen für Sehhilfen werden gar nicht mehr bezahlt. Wenn Ihnen jedoch die Gesundheit Ihrer Augen wichtig ist und Sie mit Privatpatienten gleichgestellt werden wollen, ist eine Augenversicherung interessant.

Augenversicherungen, die Sie als Zusatzversicherung bei einem privaten Versicherungsunternehmen abschließen können, bieten zum Beispiel eine 100%ige Erstattung für notwendige Sehhilfen. Die Erstattung bezieht sich dabei nicht nur auf die Brillenfassungen, sondern auch auf Gläser, Kontaktlinsen und Sonnenbrillen. Die Höhe des Zuschusses kann je nach Versicherungsunternehmen und gewähltem Tarif variieren.

Weiterhin bieten Ihnen Augenversicherungen die Möglichkeit, eine jährliche Augenuntersuchung in Anspruch zu nehmen, die Kosten hierfür übernimmt die Versicherung. Daneben übernimmt die Versicherung unter Umständen selbst die Kosten für Laser-Behandlungen. Allerdings ist der Zuschuss hier oft begrenzt, auch ist er auf eine einmalige Behandlung beschränkt.

Letztlich sind Sie auch immer dem Risiko ausgesetzt, in Folge eines Unfalls oder einer Erkrankung zu erblinden. Ist dies der Fall, übernehmen die Augenversicherung eine einmalige Kapitalzahlung, mit der Sie zum Beispiel Wohnung oder Haus blindengerecht umbauen können.

Wenn Sie sich für eine Augenversicherung entscheiden, müssen Sie in den meisten Fällen keine Gesundheitsfragen beantworten. Sie sollten jedoch beachten, dass die Leistungen oft in den ersten Versicherungsjahren eingeschränkt sind.

Anzeige