Reiserücktrittsversicherung

Mit dem Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sollen die Kosten im Falle des Stornos einer Reise gedeckt werden, wenn diese aus einem persönlichen Grund wider Erwarten nicht angetreten werden kann. Vor allem bei teuren Reisen kann eine Reiserücktrittsversicherung sinnvoll sein, denn die Stornokosten können bei einem kurzfristigen Rücktritt bis zu 80 Prozent betragen.

Die Leistung unterscheidet sich je nach Versicherer. Zu den üblicherweise von der Versicherung gegen Nachweis akzeptierten und somit gedeckten Stornogründen zählen:

  • Unfall des Versicherten oder eines nahen Angehörigen
  • Plötzliche Krankheit des Versicherten oder eines nahen Angehörigen
  • Todesfall in der Familie
  • Verlust des Arbeitsplatzes
  • Impfunverträglichkeit
  • Schwangerschaft
  • Schwere Beschädigung des Eigentums

Die Kosten für die Reiserücktrittsversicherung richten sich nach den Reisekosten und den vereinbarten Leistungen. Wird beispielsweise ein Selbstbehalt vereinbart, senkt dies die Versicherungsprämie. Zusatzvereinbarungen erhöhen die Gebühren.

Es ist zwischen der Jahres- und Einzelversicherung zu unterscheiden. Erstere erstreckt sich auf ein gesamtes Jahr und ist für Personen geeignet, die häufiger verreisen. Letztere wird nur für eine bestimmte Reise abgeschlossen. Daneben bieten Versicherungen Tarife für Einzelpersonen und Familientarife an.

Vorteile der Reiserücktrittsversicherung

Oft wird eine Reise schon frühzeitig gebucht. Bis zum Antritt der Reise können allerdings Umstände eintreten, unter denen Sie die Reise nicht antreten können. Infolgedessen stornieren Sie Sie die Reise und verlieren damit einen Teil des bei der Buchung bezahlten Betrages. Hier tritt, sofern der Grund des Rücktritts den Versicherungsbedingungen entspricht, die Reiserücktrittsversicherung oder Reiseversicherung in Kraft und übernimmt die meist nicht unerheblichen Storno-Gebühren.

Vor allem in Familien mit Kindern kann es zu unerwarteten Ereignissen wie einer Krankheit oder einem Unfall kommen. Doch auch bei erwachsenen Einzelpersonen können Reisepläne plötzlich durchkreuzt werden. Häufig ist ein unerwartetes Ereignis mit zusätzlichen Kosten verbunden, so dass Sie das eigentlich für die Reise investierte Geld dringend benötigen. Mit einer Reiserücktrittsversicherung sind Sie finanziell auf der sicheren Seite.

Nachteile der Reiserücktrittsversicherung

Die Nachteile einer Reiserücktrittsversicherung sind abhängig von dem Tarif. Bei der Jahresversicherung wird eine maximale Deckungssumme vereinbart. Ist diese beim Abbruch einer Reise bereits erreicht, haben Sie trotz Versicherung selbst die Storno-Gebühren zu tragen.

Weiterhin können sich Deckungslücken nachteilig für Sie auswirken. Bei einer Jahresversicherung sind Spezialreisen häufig ausgeschlossen. Gerade bei diesen, darunter fallen beispielsweise Schiffsreisen, können jedoch Storno-Gebühren bis zu 100 Prozent anfallen.

Haben Sie gegen eine höhere Jahresgebühr eine Reiserücktrittsversicherung über Ihren Kreditkartenvertrag abgeschlossen, ist ein Storno nur gedeckt, sofern Sie die Reise auch mit dieser Kreditkarte bezahlt haben.

Eine Einzelversicherung kann individueller auf die geplante Reise abgestimmt werden. Hier lohnt es sich, die Anbieter und Tarife vor dem Abschluss zu vergleichen, um Nachteile auszuschließen.

Anbieter

Zahlreiche Versicherungen bieten Reiserücktrittsversicherungen an, wobei sich die Konditionen unterscheiden. Im Finanztest 12/2010 wurden die Tarife von 59 Anbietern verglichen. Testsieger für Familien war die ERV. Mit “Gut” wurden außerdem bewertet:

  • Hanse Merkur
  • Würzburger Topschutz
  • Elvia Reiserücktritt

Bei der Reiserücktrittsversicherung für Einzelpersonen schnitt die AachenMünchener am besten ab.

Einen Vergleich hat auch die “Secure-Travel Reiseversicherungen GbR” durchgeführt. Neben den Testsiegern des Finanztest werden hier auch Signal Iduna, BVV und Europ Assistance empfohlen.

Fazit

Eine Reiserücktrittsversicherung lohnt sich bei teuren Reisen und für jede Person, die den Verlust des Reisepreises aufgrund eines Rücktritts wegen eines plötzlichen Ereignisses vermeiden möchte. Der mögliche finanzielle Schaden beschränkt sich mit einer Reiserücktrittsversicherung auf die dafür fälligen Gebühren und einen eventuellen Selbstbehalt. Wichtig ist in jedem Fall, den richtigen Tarif zu wählen.

 

Anzeige