Tierkrankenversicherung

Der Deutschen liebstes Haustier ist der Hund – und so verwundert es nicht, dass es heute unterschiedlichste Versicherungen für die Vierbeiner gibt, damit es ihnen an nichts mangelt. Während eine Hundehalter-Haftpflichtversicherung dringend empfohlen und in einigen Bundesländern sogar gesetzlich vorgeschrieben ist, ist der neueste Schrei am Versicherungsmarkt eine Tierkrankenversicherung – für die geliebten Vierbeiner ist uns nichts zu teuer.

Doch eine Tierkrankenversicherung kann teuer werden. Je nach Anbieter bis zu 400 Euro und mehr kostet sie für einen älteren Hund – was zeigt, dass ein sorgfältiger Preis-Leistungs-Vergleich durchaus lohnenswert sein kann. Experten der Zeitschrift Finanztest haben nun in der aktuellen Ausgabe zwölf Tarife miteinander verglichen.

Schon für einen jungen Hund liegt eine Krankenvollversicherung bei der Axa Assistance bei mindestens 234 Euro – doch die teuren Anbieter fordern einen fast doppelt so hohen Preis. Katzen sind mit niedrigeren Beiträgen zu versichern, doch der Krankenschutz beginnt auch hier erst bei 129 Euro.

Der Preis wird letztlich maßgeblich bestimmt durch die Rasse, das Alter und die Art der Haltung. Einzelne Rassen können durchaus abgelehnt werden, wieder andere Versicherer akzeptieren keine Tiere, die über sieben Jahre alt sind. Das Konzept der Krankenvollversicherung für Tiere basiert damit auf ähnlichen Prinzipien wie bei Menschen – die Gesellschaften können sich zumindest teilweise aussuchen, wen sie versichern möchten.

Interessant auch – Vorsorgemaßnahmen wie Impfungen sind in einer Krankenvollversicherung oft gar nicht oder nur teilweise abgedeckt. Schon deshalb muss man sich als Tierhalter überlegen, ob eine Krankenversicherung für Tiere überhaupt nötig ist oder ob man die Beiträge nicht besser für eine unter Umständen anstehende Behandlung spart.

Eine Alternative kann eine Kostenversicherung für nötige Operationen sein, die nur die Kosten für Operationen abdeckt. Sie kostet bei der Axa Assistance für Hunde ab 131 Euro, Katzen sind bei der Helvetia besser untergebracht und kosten dort nur rund 100 Euro.

Weitere Informationen zur Tierkrankenversicherung

Anzeige